Allen ein gesundes, glückliches, spannendes und erfolgreiches und                                    friedliches Jahr 2018

13. Tag der offenen Töpferei  -  10./11. März 2018, 10-18 Uhr

Auch in diesem Jahr laden rund 600 Keramiker aus ganz Deutschland unter dem Motto „schauen, anfassen, staunen“ am 11. und 12. März         2017 zum Tag der offenen Töpferei ein. Keramikinteressierte und Neugierige können an diesem Wochenende zwischen 10 und 18 Uhr in ihrer    näheren oder auch weiteren Umgebung auf Entdeckungsreise gehen und die Vielfalt an Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten eines der ältesten Handwerke der Menschheit direkt vor Ort kennen lernen. Die Palette der keramischen Arbeiten erstreckt sich von traditionellen Töpferarbeiten bis hin zu feinstem Porzellan, von Gebrauchsgeschirr über edlen Schmuck bis zu künstlerischen Einzelstücken.

Weiter Infos zu den teilnehmenden Werkstätten sind auf der Internetseite www.tag-der-offenen-toepferei.de zu finden.


_______________________________________________________________________________________________________________


24

Keramikwerkstatt Vogelsang Dörte Michaelis, Neuburg OT Vogelsang

Keramikwerkstatt Vogelsang Dörte Michaelis

Vogelsang 10
23974Neuburg OT Vogelsang
Tel.: 0173.7726526


besondere Aktionen: Führungen durch Ausstellungsräume, Hof und Garten, Keramik, Bilder und Skulpturen für Innen und Außen

Keramikwerkstatt Vogelsang Dörte Michaelis, Neuburg OT Vogelsang Keramikwerkstatt Vogelsang Dörte Michaelis, Neuburg OT Vogelsang

____________________________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________________________

Auch dieses Jahr nehme ich mit vielen neuen Arbeiten teil, lassen Sie sich überraschen.

 Kunst Offen 2018

Hunderte Künstler öffnen Ihre Ateliers zu Pfingsten vom 19 - 21. Mai

Mecklenburg fasziniert seit geraumer Zeit Künstler und Kunstliebhaber gleichermaßen. Inspiriert von im wörtlichen Sinne malerischen Landschaften und einer beeindruckenden Naturszenerie scheint die kreative Ader hier besonders zu pulsieren. Wie sehr das künstlerische Herz des Landes schlägt, zeigt sich alljährlich zu Pfingsten, wenn die gelben Schirme signalisieren: „Unsere Ateliers sind offen, es kann über die Schulter geschaut, gestaunt und auch selbst gewerkelt werden.“

____________________________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________________________

Kurse


Minigärten 5.5.-12.5.18

von Meerkultur

mit Dörte Michaelis



Termin Sa 5. 5. bis Sa 12. 5. 2018
Ort Kunsthaus Stove
Preis Gesamtkosten pro Person: 585/680 €
(Kreativprogramm, Material, Verpflegung pro Person 360,00 €
7 Übernachtungen von 195 (DZ) bis 320 (EZ) pro Person.)

Minigärten wohnt ein besonderer Zauber inne: Zunächst entwerfen Sie anhand von Skizzen eine kleine Welt mit allen Details für ein geeignetes Gefäß auf Ihrem Balkon, der Terrasse oder Fensterbank. Danach erschaffen Sie die BewohnerInnen, für die dann die passende Landschaft gebaut wird. Es entsteht ein individueller Mikrokosmos. Sie arbeiten vorwiegend mit keramischen Techniken, Minipflanzen, Fundstücken aus der Natur, Kiesel, Draht etc.

___________________________________________________________________________________________________________________

Keramik alternativ brennen in Papieröfen
16.6.-23.6.18

mit Dörte Michaelis


Papieröfen


Termin Sa 16. 6. bis Sa 23. 6. 2018
Ort Kunsthaus Stove
Preis Gesamtkosten pro Person: 585/680 €
(Kreativprogramm, Material, Verpflegung pro Person 360,00 €
7 Übernachtungen von 195 (DZ) bis 320 (EZ) pro Person.)

Papieröfen sind eine einfache Alternative, um Keramik zu brennen. Sie lernen, zwei Arten von Öfen herzustellen, die aus Zeitungspapier bestehen. Der eine verzehrt sich im Brand selbst, der andere bildet die Hülle für einen Schmauchbrand. So können Sie vor Ort Ihre zuvor gestalteten kleinformatigen Tonfiguren oder Gefäße selbst brennen.


____________________________________________________________________________________________________________________

Fliesen herstellen und dekorieren 8.9.-15.9.18

 

mit Dörte Michaelis

Termin Sa 8. 9. bis Sa 15. 9. 2018
Ort Kunsthaus Stove
Preis Gesamtkosten pro Person: 585/680 €
(Kreativprogramm, Material, Verpflegung pro Person 360,00 €
7 Übernachtungen von 195 (DZ) bis 320 (EZ) pro Person.)

Individuelle Fliesenbilder an der Wand oder als Untersetzer sind eine Augenweide. Sie bringen einen Bilderrahmen mit, den es zu füllen gilt. Dazu lernen Sie verschiedene Arten der Fliesenherstellung kennen. Zuerst steht die plastische Form im Mittelpunkt, dann die Dekoration im feuchten und lederharten Zustand, später die farbige Bemalung. Es gibt auch einen Ausblick auf das Glasieren, als reine Glasurmalerei oder als Aufglasurmalerei wie die Fayence.

 

Kleine Stempelkunde 18.9.-25.9.18

mit Dörte Michaelis

Termin Die 18. 9. bis Die 25. 9. 2018
Ort Kunsthaus Stove
Preis Gesamtkosten pro Person: 585/680 €
(Kreativprogramm, Material, Verpflegung pro Person 360,00 €
7 Übernachtungen von 195 (DZ) bis 320 (EZ) pro Person.)

Mit Stempeln können Sie Muster einprägen und beliebig
vervielfältigen. Sie lernen, verschiedene Stempel herzustellen und
an eigenen Keramiken einzusetzen. Es gibt positive und negative Arbeitstechniken. Das geht vom einfachen Eindrücken gefundener Gegenstände über eigene Entwürfe aus verschiedenen Materialien wie Ton, Gips und Draht, bis hin zum Arbeiten mit figürlichen Rollstempeln.

___________________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________________________

Der zweitere Seminarort ist in Lübz. Bei Intersse melden Sie sich bitte an unter:
http://luebzerkunst.de/doerte-michaelis-minigaerten-upcycling-mit-keramik/

Dörte Michaelis Minigärten- Upcycling mit Keramik



Upcycling ist das aufwerten eines Fundstücks – wogegen recyceln das Material nur in den alten Kreislauf zurückbringt.
Ein Pflanzgefäß und mitgebrachte Exponate sind Ausgangspunkt des entstehenden Minigartens. Eine kleine Skulptur, ein Gegenstand, der nicht mehr seiner ursprünglichen Nutzung dient. Um dieses Stück wird eine kleine Welt erfunden und modelliert.


http://luebzerkunst.de/wp-content/uploads/2017/11/minigaerten.jpg


Die Künstlerin Dörte Michaelis, eine erfahrene Diplomkeramikerin, die auf eine beeindruckende Reihe von Kunst im öffentlichen Raum zurückblicken kann, hat die charmante Idee der Minigärten entwickelt. Das Gefäß kann passgerecht zu den Skizzen aus Tonplatten gebaut werden, ein Mikrokosmos, der ganz der Idee dient.  Ein Besuch in ihrem eine Autostunde entfernten Atelier mit Hofgalerie ist dabei sehr inspirierend. Pflanzen können u.a. im nahegelegen Wangeliner Garten ausgewählt werden, oder in der Gärtnerei .




by doerte